Rosmarini Teegebäck

In einer Schüssel Quark, Eigelb und Zucker glatt rühren, Mehl drüber stäuben, kalte Butter in Flöckchen dazugeben und alles mit den Knethacken eines Rührgerätes gut durchkneten, damit sich alle Bestandteile verbinden. Zum Schluss mit den Händen arbeiten und aus dem Teig einen Kloß formen, ihn in Frischhaltefolie wickeln und 1 bis 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend den Teig zu einem Rechteck ausrollen.

Die Mandelblättchen in Butter mit einer Prise Salz goldbraun anrösten. Zitronenschale abreiben. 1/2 TL der abgeriebenen Zitronenschale mit den Mandelblättchen, dem Saft einer Zitrone, dem grob geriebenen Marzipan, dem Zucker und den fein gehackten Rosmarin-Nadeln in einer Schüssel gut durchmischen. Die geschmeidige Masse auf dem ausgerollten Teig verteilen, dann den Teig vorsichtig aufrollen. Mit einem scharfen Messer ca. 1,5 cm dicke Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Ober- und Unterhitze) ca. 25 Min. backen, bis sich die Rosmarinis goldgelb färben. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Dieses Rezept drucken.