Rote Bete Knödel mit Petersilienpesto

Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden und in 1 EL Butter glasig dünsten. Die Fenchelsaat hinzufügen, mit Milch aufgießen und heiß werden lassen. Die getrockneten Brötchen fein bröseln, die heiße Milch darüber gießen und 30 Min. unter mehrmaligem Umrühren ziehen lassen.

Die Rote Bete schälen und in Würfel schneiden. In einem flachen Topf 25 g Butter schmelzen, die Rote Bete Würfel hinzufügen, mit Wasser auffüllen, mit Salz und Pfeffer würzen und weich dünsten. Bei frischer Ware sollten die Würfel gar sein, wenn das Kochwasser vollständig verdampft ist. Abkühlen lassen. Eingeweichte Brötchen mit Roter Bete, Eiern und Vollkornmehl zu einem Knödelteig vermengen, 10 Min. ruhen lassen. Sollte die Masse zu weich sein, mit Semmelbrösel auffüllen. 20 kleine Knödel formen und etappenweise in kochendem Salzwasser etwa 10 Min. ziehen lassen. Mit der Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Gehackte Petersilie in schäumender Butter schwenken und die Knödel darin wälzen.

Halbierte Knödel mit der Schnittfläche nach oben auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit leicht gesalzener Petersilienbutter beträufeln und mit reichlich geriebenem Parmesan bestreuen.

Dieses Rezept drucken.