Rotkohl Weihnachtsrezept

Den geputzten Rotkohl halbieren, vierteln und den Strunk in der Mitte mit einem Messer herausschneiden. Den Rotkohl mit einem scharfen Messer in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf Öl (eventuell Schweineschmalz) erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anbraten. Den fein geschnittenen Rotkohl dazugeben, ebenfalls unter Rühren kurz anbraten. Den Rotkohl salzen, mit Zucker bestreuen, Wacholderbeeren dazugeben und mit Essig und Wasser ablöschen. Aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze je nach gewünschtem Geschmack knackig oder in einer Stunde fast weich kochen lassen. Mit Salz, Zucker, Essig und etwas Pfeffer den Rotkohl noch einmal nach persönlichem Geschmack abschmecken. Gibt man gleich am Anfang zwei geschälte, in Spalten geschnittene Äpfel dem Rotkohl hinzu, erhält man Apfelrotkohl. Eine beliebte Gemüsebeilage, welche besonders zu Schweinebraten, Gänse- und Entenbraten gereicht wird. Als weitere Beilage zum Rotkraut eignen sich Kartoffelklöße, Semmelknödel oder Salzkartoffeln.

Dieses Rezept drucken.

Dieses Rezept bewerten: (4)