Spinattaschen mit Käsefüllung

Den Spinat waschen und putzen. Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Das Olivenöl in einem Topf leicht erhitzen, die Zwiebeln darin anschwitzen und den Spinat dazugeben und auch leicht mit anschwitzen. Die Knoblauchzehe pressen, hinzugeben und alles noch einmal kurz köcheln lassen. Dann von der Herdplatte nehmen. Den Ricotta mit den Kräutern verrühren und mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat würzen. Danach die Käsemischung unter den Spinat rühren und alles etwas abkühlen lassen. Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Blätterteig-Platten auf einer leicht bemehlten Fläche zu etwa 12 cm großen Quadraten ausrollen und dann quer halbieren. Den Pecorino–Käse würfeln und unter den Spinat mischen. Je ca. 1 EL Füllung auf die Teigstücke geben. Ein Eigelb mit 2 EL Wasser verquirlen und auf die Teigränder pinseln. Die Teigdreiecke mit Füllung mit denen ohne Füllung bedecken und die Ränder mit einer Gabel festdrücken. Nun die gefüllten Blätterteig-Taschen auf das Backblech setzen und mit dem Eigelb bestreichen. Im Backofen (Umluft), mittlere Schiene bei 180 °C ca. 15 min goldbraun backen.

Dieses Rezept drucken.

Dieses Rezept bewerten: (4)