Zurück zur Rezept-Übersicht.

Zucchini und Shiitake-Pilze in Knoblauch-Sojasauce mit gebratenem Tofu und Reis

Gemüse putzen und vorbereiten : Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Zucchini je nach Dicke in Scheiben oder halbe Scheiben scheiden. Die Shiitake-Pilze je nach Größe halbieren oder vierteln.
In einen Gefrierbeutel Speisestärke zusammen mit etwas Meersalz und etwas gemahlenem Chili geben. Den Tofu nicht abtupfen, in kleine Würfel schneiden und ebenfalls in den Gefrierbeutel geben. Den Beutel gut verschließen und solange schütteln, bis die Tofuwürfel von allen Seiten mit Speisestärke bedeckt sind.
Die Zutaten für die Sauce kalt miteinander verrühren bis sich Honig und Speisestärke aufgelöst haben und beiseite stellen.
Den Reis mit der doppelten Menge Wasser und 1 TL Meersalz aufkochen lassen, auf kleiner Flamme in ca. 20 min ausquellen lassen und danach warm halten.
In einer beschichteten Pfanne die Cashewkerne ohne Öl unter ständigem Wenden anrösten und beiseite stellen.
Anschließend in der Pfanne etwas Sesamöl erhitzen und die Tofuwürfel darin von allen Seiten scharf anbraten bis sie goldbraun sind. Dann auf Küchenpapier abtropfen lassen und warm halten.
In die Pfanne noch einmal etwas Sesamöl geben und darin die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch kurz andünsten. Die Zucchini und die Shiitake-Pilze hinzugeben und bissfest anbraten. Zuletzt die Mungobohnenkeimlinge, den Schnittlauch und die angerührte Sauce hinzugeben und nach Geschmack mit Chili abschmecken. Alles einmal aufkochen lassen, damit die Sauce eindickt. Den Tofu und die Cashewkerne unterheben und zusammen mit dem Reis servieren.

Dieses Rezept drucken.